Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unseren DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.

Wann sind Notärzte und Honorarärzte angestellt?

Datum: 02 Juni 2016
Zeit: 12:00 - 17:00
BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Landschaftstraße 2
Hannover  30159
Routenplaner

Gabi Feuerhake
Email
  • Zusammenfassung

Die Rechtsprechung zu der Sozialversicherungspflicht von nicht fest angestellten Ärzten hat noch keine bundeseinheitliche Linie gefunden. In Niedersachsen und Bremen hielt jüngst das Landessozialgericht sowohl Honorar- als auch Notärzte für abhängig beschäftigt. Ähnliche Entscheidungen sind inzwischen u.a. in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern ergangen.

Diese Entscheidungen werden in den betroffenen Bundesländern kurzfristig zu Prüfungen durch die Deutsche Rentenversicherung (DRV) führen.
 
Krankenhäuser haben inzwischen mehr auf Instrumente der Arbeitnehmerüberlassung oder der befristeten Anstellung gesetzt. Was aber geschieht mit den Altfällen der Jahre 2011 bis 2015, die derzeit von der DRV geprüft werden?
 
Auch der Rettungsdienst ist betroffen. Dort ist der Einsatz von „Freelancern“ seit langem verbreitet. Eine einfache Umstellung auf Arbeitsverträge ist aus vielerlei Gründen kaum möglich.

Hier erfahren Sie mehr


Referenten
Frau Simone Brenner, Partnerin, Sprecherin der Standortleitung und Steuerberaterin der BDO
Herr Dr. Stephan Porten, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht der BDO Legal
Herr Olaf Björk, Public Affairs und Leitung Qualitätsmanagement der Notarztbörse


Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt 125 EURO zzgl. Umsatzsteuer.