Arbeitgebercheck Nachweisgesetz

Arbeitgebercheck Nachweisgesetz

Seit dem 1. August 2022 gelten deutlich strengere Anforderungen für den schriftlichen Nachweis von Arbeitsbedingungen. Das insoweit maßgebliche Nachweisgesetz sieht – anders als bisher – Bußgelder von bis zu EUR 2.000 je Verstoß vor. Die zu beachtenden strengeren Anforderungen gelten für alle Neueinstellungen ab dem 1. August 2022, sodass – soweit noch nicht geschehen – dringend zu empfehlen ist, bestehende Arbeitsvertragsmuster für Neueinstellungen anzupassen bzw. eine Vorlage für ein gesondertes Nachweisschreiben vorzuhalten. Altverträge im Hinblick auf Arbeitsverhältnisse, die bereits vor dem 1. August 2022 bestanden haben, müssen zwar nicht angepasst werden. Da der Arbeitgeber jedoch verpflichtet ist, die Arbeitnehmenden auf Verlangen innerhalb von sieben Tagen die wesentlichen Arbeitsbedingungen schriftlich nachzuweisen, sollte ein Prozess implementiert werden, der sicherstellt, dass Sie als Arbeitgeber kurzfristig handlungsfähig sind.

Der Arbeitgebercheck zum Nachweisgesetz der BDO Legal hilft Ihnen dabei zu prüfen, ob Sie bereits „compliant“ sind oder ob in Ihrem Unternehmen Handlungsbedarf im Hinblick auf Ihre Arbeitsvertragsdokumentation besteht und Sie gegebenenfalls Maßnahmen ergreifen sollten, um das Risiko der Verhängung von Bußgeldern zu minimieren.

Bitte akzeptieren Sie die Statistik Cookies um den Inhalt zu sehen.

Unsere Experten von BDO Legal verfügen über langjährige Erfahrung und umfassendes Fachwissen im Bereich des Arbeits-, Sozialversicherungs- und Vertragsrechts. Sie helfen Ihnen dabei, potenzielle Risiken zu erkennen und zu minimieren, Streitigkeiten zu vermeiden und so den Einsatz von Freelancern auf eine solide Grundlage für eine erfolgreiche und rechtlich einwandfreie Zusammenarbeit zu stellen.

Kontaktieren Sie uns!

Kathrin Reitner

Kathrin Reitner

Rechtsanwältin | Partnerin | Fachanwältin für Arbeitsrecht | Wirtschaftsmediatorin (CVM)
personBDO.LiveSite.ViewBio